Gast-Vortrag von Laura Epp: Zeitreise per Umwelt-DNA

Wer würde sich nicht wünschen, in die Vergangenheit schauen zu können? Neue molekulare Methoden machen dies jetzt möglich – zumindest, wenn es um die Geschichte von Ökosystemen geht. Wie das möglich ist erläutert Gastrednerin Prof. Dr. Laura Epp in ihrem Vortrag „Umwelt-DNA aus der Vergangenheit: molekulare Paläoökologie zur Erforschung der Geschichte und Zukunft von Ökosystemen“. Laura Epp forscht und lehrt am Limnologischen Institut der Universität Konstanz und ist beteiligt am Forschungsnetzwerk PHYTOARK, in das auch TBG-Forscher*innen eingebunden sind. Der Vortrag findet am Dienstag, 8. Juni, um 19.15 Uhr digital statt. Einen Livestream finden Sie unter www.senckenberg.de/live. Die Veranstaltung ist Teil der Senckenberg-Vortragsreihe „Bauplan der Natur – Wie Genomik unseren Blick auf die biologische Vielfalt revolutioniert“.

Share this Post